Dienstag, 26. April 2011

"Sie kauft sich Schuhe ...



... wie für einen Tausendfüßler. Ich weiß nicht, wie sie das macht. Wenn jemand, den sie liebt, an sich selber spart, so verletzt es ihre Liebe. 



Sie zu beschenken ist eine Freude; sie strahlt. Sie verlangt den Luxus nicht; wenn er da ist, so ist sie ihm gewachsen. 



Ihre Herkunft kleinbürgerlich wie die meine; nur ist sie frei davon. Ohne Ideologie; kraft ihres Temperaments. Wenn sie rechnet, dann rechnet sie mit Wundern."

Max Frisch, Montauk

Kommentare:

thank you for your constructive criticism and for being so sweet! don't forget to follow and we'll make sure to follow you too!